browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

GC4F5ED THE WALKING DEAD: „Railroad Survival“ (Sector #1)

Posted by on Oktober 13, 2013

Gemeinsam mit Herrn Illusionlabs ging es in die Gegend von Bocholt: Der F.a.B. rief und wir kamen:

 

Der Cache „GC4F5ED The Walking Dead: „Railroad Survival“ (Sector #1)“ ist der Einstieg in eine kleine Serie, die mit Sector #2, Sector #3 und Sector #4 fortgesetzt und beendet wird. Allerdings ist es nicht möglich #2 – #4 zu lösen, wenn man nicht #1 geschafft hat. Eigentlich zumindest.

Der Sector #1 war auch ein ziemlich genialer, wenn auch kurzer Multi, der uns zu einem richtig tollen LP geführt hat. Wichtig wäre aber vielleicht der Hinweis, dass der Cache ohne ein QR-Code lesendes und mit dem Internet verbundenes Tool nicht lösbar ist. Meiner Meinung nach gehört das ins Listing, weil ich das Smartphone gerne mal daheim lasse, wenn es vielleicht dreckig wird.

Wie auch immer, Station 1 des Sector #1 war schnell gefunden und von da erreichten wir auch schnell das Final. Hammer, einfach Hammer. Ich meine, wie findet man sowas? Total klasse und ich glaube ich komme noch mal bei Tag mit Kamera hier vorbei. Wir waren ja Nachts da.

Auf dem Rückweg zum Cachemobil sind wir dann auch gleich einem selbsternannten Nachbarschaftswächter (Opa mit Omi im Auto) begegnet, der unbedingt wissen wollte, was wir da machen. Ignorieren hat geholfen, auch wenn er noch ein paar Mal hin und her fuhr um uns zu kontrollieren. Und bestimmt auch das Kennzeichen unseres Cachemobils notierte. Naja, ohne Worte.

Von da aus sind wir dann noch zu den anderen Sectoren gedüst und haben die abgefrüstückt. Das war dann für mich deutlich enttäuschender, als #1, denn die anderen Locations kannte ich alle schon: Hier lagen schon Dosen vom F.a.B. Lediglich die #4 ist etwas geändert und macht ein wenig mehr Spaß, weil man halt doch noch mal sucht. An dem Sector sollte man allerdings unbedingt den Ultra-Mega-Stealth-Modus fahren. Obwohl: am #3 hat damals ein Anwohner (ca. 500 Meter Luftlinie) auch wissen wollen was wir machen und dann gleich die Polizei gerufen 😉

Whatever, wer Lostplaces mag, sollte den Sector #1 unbedingt machen und wer die Caches vom Fuchs kennt, kann dann Sector #4 noch mal angehen. 2 und 3 würde ich persönlich mir schenken.

Und herzlichen Glückwunsch an den Illusionlabs, der hier seine zwei Kilo voll machen konnte. Dafür hat es sich gelohnt 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.