browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

GC4VXMT – Das Opfer des Bahnarbeiters

Posted by on September 2, 2014

Ab und zu packt mich ja mal das Rätselratefieber. Ich bin nie gut bei Mysteries, aber wenn ein Cache ein so beeindruckenedes Verhältnis von Found zu Favoritenpunkte hat wie GC4VXMT – Das Opfer des Bahnarbeiters, dann spornt das sogar mich an.

Es dauerte eine Weile, bis das Rätsel gelöst war. Und dann war da noch die Tatsache, dass Anreise 200km und Abreise 200km waren. Aber gut, man gönnt sich ja sonst nix. Also haben wir vergangenes Wochenende den Volvo beladen mit Julia, Daniel, Sandra, Chris und mir und ab ging es in den Süden, dem Geheimnis des Bahnarbeiters  nachspüren.

0010_GC4VXMT - KopieUnd der Cache den wir dann gefunden haben, der gehört zu den ganz großen seiner Zunft.

Eingebettet in einer wunderschönen hügelingen Landschaft, am Rande eines kleinen Ortes, am Ende einer Straße. Da wo eigentlich auch schon mal das Schild „Ende der Welt“ stehen könnte, ging es dann los für uns.

Neu war die Erfahrung, direkt am Anfang eine Entscheidung treffen zu müssen, die dann den gesamten weiteren Verlauf des Caches beeinflußt. Vor die Wahl gestellt, haben wir recht schnell entschieden und ich glaube, unsere Wahl war sogar die richtige – was unseren Geschmack angeht 😉

Der0054_GC4VXMT - Kopie Cache kombiniert auf eine ziemlich geniale Art und Weise all das, was Cachen eigentlich so besonders macht. Also für mich:

Wir wurden an einen tollen Ort geführt, den wir sonst nicht gefunden hätten. Wir mussten Rätsel lösen um die Stationen zu knacken und hatten doch nie das Gefühl, vor einem unlösbaren Problem zu stehen. Plus: ziemlich vieles Lost Place – Elemente.

Und gute LP-Caches werden in Deutschland ja täglich mehr geschlossen – um so toller, dass sich dieser hier augenscheinlich bester Gesundheit erfreut.

0090_GC4VXMT - KopieWitziger Weise gab es entlang unserer Strecke sogar mehr LP-Elemente, als es Möglichkeiten gegeben hätte, diese in den Cache einzubauen 😉

Die Stationen waren dann alle auch ganz großes Kino: Mit extrem viel Aufwand und teilweise sehr innovativen Lösungen konfrontiert, staunten wir das eine oder andere Mal nicht schlecht. Und wir haben uns so besoffen fotografiert (250+ Fotos, 3 Videos), dass wir am Ende 3,5h gebraucht haben. Na gut, die ,5 kommt davon, wenn man sich nicht an das hält, was man schwarz auf weiß vor sich hat und man meint, man wäre klüger als der Owner.

Egal. Nach fast vier Stunden konnten wir dann den ersehnten Log abgeben, bei diesem Cache sogar gleich zwei Mal. Und am Ende der Schatzsuche stand, wie es sich gehört, einfach viel BLING BLING 🙂

Wer also den Cache noch nicht gemacht hat: Fehler. Dringend korrigieren.

In diesem Sinne: Peace and Out!

0122_GC4VXMT - Kopie

One Response to GC4VXMT – Das Opfer des Bahnarbeiters

  1. Clo

    …wir fahren am Sonntag hin. Ich bin sehr gespannt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.