browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

GC3KZXY MG – G01 und GC3KZXC MG – M01 und alles was da folgt

Posted by on Februar 14, 2016

mg Die Dosen GC3KZXY MG – G01 und GC3KXC MG – M01 sind die Einstiege in einen knapp 30 Dosen großen „Powertrail“, der aus Rätseln besteht. Dabei waren die Owner Ranger 23 und Fat-Red gleich doppelt „kreativ“:

Nicht nur ergeben die ungelösten Rätsel die Abkürzung MG für den Ort des Spielgeschehens. Vielmehr fügen sich die gelösten Dosen dann auch zu einem gut 14km langen Rundweg zusammen, der vom Auto bis zum Auto führt. So weit, so gut.

Weniger gut war dagegen die Ausführung:

Die Dosen waren alle Petlinge, die in teilweise erbärmlichem Zustand waren: Hier fehlt mal eine Dose ganz, dort ein Deckel, beim absolut überwiegenden Teil waren die Logbücher bis zur unkenntlichkeit durchnäßt. Wenn jetzt wenigstens die Verstecke noch wenigstens halbwegs nett gewesen wären – waren sie aber nicht. Teilweise hatte sich auch die Umgebung inzwischen so geändert, dass die Hints nicht mehr passten und mehr als ein Mal waren auch die Koordinaten deutlich im Off.

IMG_7162 Dabei ist das Irritierende, dass es durchaus Möglichkeiten gegeben hätte, die Dosen anders zu verstecken. Dem aufmerksamen Beobachter präsentierten sich sogar gut nutzbare und derzeit nicht von Caches belegte Lost Places.

Aber selbst wenn man die Wahl des Wo außen vorläßt, bleibt im Fazit nur, dass man selten eine so wenig gepflegte Runde findet. Was aber sicherlich auch an dem dummen „Trend“ liegt, auf Probleme nur noch in Found-Logs am Rande  hinzuweisen. Statt, wie es sich gehört, ein „Needs Maintenance“ zu loggen. Denn das man sich als Owner vielleicht weniger die Logs der Finder durchliest, als dedizierte „hier stimmt was nicht“-Logs, liegt auf der Hand. Vor allem bei größeren Runden mit deutlich über 10 Dosen, wo die Logs vermutlich eh in der Regel Copy Pasta sind. Da guckt man einfach nicht ob irgendwo noch ein Satz hinzugefügt wurde.

Ebenso verwunderlich ist aber auch, dass online durchaus eine Reihe von Logs zu verzeichnen ist, die wir im Papier nicht fanden: Die letzten Papierlogs datierten auf den 07.02. Die letzten Online-Logs auf gestern. Wobei halt nicht alle Dosen nicht loggbar waren, wenn mans ich mal ein bisschen Mühe gegeben hat. Aber so Logs wie vom 11.2. „Rätsel konnte schon vor einiger Zeit gut gelöst werden, heute beginne ich nun, die Döschen einzusammeln.“ lassen schon die Frage aufkommen, ob die Leute wirklich vor Ort waren.

Einerlei,

im Fazit bleibt festzuhalten, dass die Runde deutliches Optimierungspotential hat: Zu aller erst müssen dringend die Logbücher erneuert werden. Und bei der Gelegenheit könnte man auch den einen oder anderen Petling vielleicht gegen eine andere Dose tauschen. Der Runde tät es gut 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.