browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Caches von Staubfinger0702 – oder: warum man auch mal 700km fahren kann

Posted by on März 12, 2016

Wenn man einem Außenstehenden erklären müsste, warum man „nur“ zum Cachen 700km Auto fährt, ist das mitunter nicht einfach. Bei Cachern dagegen ist das deutlich leichter. Zum Beispiel mit Vergleichen.

In all den Millionen von Dosen ist es schwer, wirklich gute Caches zu finden. Und oft wünscht man sich mehr. Mehr. Noch mehr. Deswegen waren wir zum Beispiel auch so enttäuscht, als der Fuchs aus Bocholt seine Caches deaktiviert hat, statt Neue auszulegen. Oder nehmen wir Hotbina: Obwohl ich immer noch nicht alle Dosen gefunden habe, hoffe ich ständig auf eine Neue.  Einfach weil man sicher sein kann, dass die Multis vom Fuchs aufregend und die von Hotbina absolut ausgeklügelt sind.

Und in der gleichen Liga wie die beiden, spielt eindeutig der Cacher Staubfinger0702. Dessen Dosen liegen von uns aus eben nicht um die Ecke – sind aber eine Reise wert.

Aufmerksam geworden bin ich auf Staubfinger wegen eines Hinweises auf die Dexter-Caches. Tatsächlich hat er allerdings inzwischen knapp 100 Dosen gelegt und 4 davon konnten wir heute angehen. Wir in dem Fall wie so oft Herr Illusionlabs, Frau Traps und meine Wenigkeit.

Und so ging es heute morgen um 7 los in den Erlebnisraum, um um 10 Uhr mit dem Cachen anzufangen. 4 völlig verschiedene Caches, 4 Favoritenpunkte. So könnte man es zusammenfassen. Bei der folgenden Beschreibung verzichte ich auf Fotos – weil Fotos ohne Spoiler hier schlicht nicht möglich sind.

GC2DKC Oskars Piratenschatz

Unter anderem hat Staubfinger0702 auch Multis für Kinder im Angebot. Der GC2DKC war der, der am nächsten am Parkplatz lag und so haben wir ihn gemacht. Das interessante ist, dass hier sowohl der Schwierigkeitsgrad, als auch die Ausführung zu 100% auf den Nachwuchs ausgerichtet ist: Es ist ein Cache der Anstrengung (laufen) und Denken (Zählen, Rechnen, Suchen) kombiniert. Aber eben auf einem Level bei dem man sich vorstellen kann, dass Kinder ein gutes Erfolgserlebnis haben, ohne Frust. Absolut gelungen und einen FP wert.

GC3E45W Dexter

Der eigentliche Grund unserer Anreise und wie viele gute Caches eigentlich viel zu kurz. Das wäre er auch noch, wenn man 10 Stationen dran hängt. Besonders bemerkenswert ist die Detail-Liebe mit der hier an die Serie angelehnt wurde. Und gleichzeitig sehr individuelle Stationen angelegt wurden. Wenn man dann noch die Neudefinition des Wortes „Foto-Log“ dazu nimmt, ein absolut herausragender Cache. Ebenfalls einen FP wert.

GC4W79X Dexter²

Mindestens so gut wie Dexter und völlig anders. Hier ist es weniger das Suchen und Finden der Stationen, als die Darbietung des Erlebnisraums. Als Fan der Serie Dexter war ich ziemlich begeistert. Als Freund von gut lösbaren Rätseln ebenso – auch wenn hier wegen Team-Doofheit unsere Suche länger dauerte, als es sein gemusst hätte: Absolutes FP-Material. Und schon überraschend, dass er dem gleichen Thema folgte, aber trotzdem komplett anders angelegt war.

GC5WFC6 Die drei ???

Caches zum Thema ??? gibt es wie Sand am Meer. So einen findet man aber selten. Die Stationen sind, wie bei den 3 vorherigen Caches, schon ziemlich gut. Aber das Final… oh mein Gott, das FINAL. Ein eigener Erlebnisraum mit einigen Rätseln die uns ein paar Minuten Lebenszeit gekostet haben. Und uns am Ende wieder mit einem Hatten-Wir-Auch-Noch-Nicht-Log belohnt haben.

Fazit

Den neuen Dexter3 konnten wir noch nicht machen – aber das ist vielleicht auch gut so. Denn so haben wir einen Grund noch mal zurück zu kommen. Das scheint auch schon deswegen notwendig, weil die gemachten 4 Caches schon so unterschiedlich waren. Absolut toll, Dosen zu suchen bei jemandem, der sich so viele Gedanken gemacht hat.

Auch toll war, dass die Rätsel zwar teils knackig waren – aber bei den wirklich schwierigen Stellen immer ein Plan B vorhanden war. So dass am Ende immer ein Erfolgserlebnis stand, bei dem man trotzdem nicht das Gefühl hatte, sich irgendwie durchgemogelt zu haben.

Wer kann und noch nicht hat, der sollte unbedingt mald ie Caches vom Staubfinger0702 angehen – alle die nicht wollen oder können verpassen nämlich was. In unserem Fall eine 100%-Quote von Funden zu Favoritenpunkten.

2 Responses to Caches von Staubfinger0702 – oder: warum man auch mal 700km fahren kann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.