browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Geocachen in Berlin

Posted by on November 5, 2016

Anlässlich einer Dienstreise nach Berlin hatte ich Nachts ein bisschen Zeit, durch die Straßen der Stadt zu laufen. Auf der Suche nach der goldenen Dose, quasi.

Und nach gut 30km Fußmarsch kann ich sagen: Cachen in Berlin hat Spaß gemacht.

Natürlich habe ich keine besonders tollen Dosen gefunden – und zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich auch zu doof war die Lego-Giraffe in einen Smily zu verwandeln. Wobei ich natürlich auf keinen Fall die Dose nicht gefunden habe, die war schlicht nicht da 😉

Das, was mir an den Dosen in Berlin gefallen hat war, dass sie dem ursprünglichen Zweck sehr nahe kommen: Den Suchenden an Orte zu locken, die er sonst nicht finden würde. Klar war ich auch am Reichstag, Checkpoint Charly und Brandenburger Tor. Aber wer kennt schon die alte Hubbrücke, das zweitälteste Großkrankenhaus oder das Marx-Engels-Forum?

Insgesamt waren die Caches auch eher gut als schlecht gepflegt. Die meisten Dosen waren gut zu finden und die meisten Logbücher verwendbar. Geärgert habe ich mich nur ein einziges Mal: Als ich den Cache „Jäger des hängenden Schatzes“ zwar sehen, aber nicht in die Finger bekommen konnte 😉

Interessant war am Ende das Gefühl, dass der „touristisch interessante“ Bereich sehr kompakt ist und eigentlich alles Fußläufig erreichbar war. Deswegen fand ich die etwas abseits liegenden Dosen eigentlich noch interessanter. Weil man auch mal Berlin abseits der Stadtrundfahrt-Strecken erlaufen konnte.  Unsicher habe ich mich übrigens auch Nachts nirgendwo gefühlt…

One Response to Geocachen in Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.